Event Title

Paul Hanson Quintet

featuring William Evans

 

Freitag, 30. November 2018

16.00 Uhr - 18.00 Uhr - Jazz im Museum Tinguely

 

Paul Hanson: basson

Aliéksey Vianna: guitare acoustique

William Evans: piano

Stephan Kurmann: basse

Jorge Rossy: batterie

Mehr Informationen

Es ist ein sehr rarer Protagonist im Jazz, aber wenn, dann tritt es mit Sicherheit als Star auf: das Fagott.

Paul Hanson ist ein grosser Meister dieser Disziplin: Was er mit diesem Instrument bewerkstelligt, ist ganz einfach atemberaubend. Der in San Francisco ausgebildete und lebende Fagottist kann darüber hinaus auf eine grosse stilistische Bandbreite zurückgreifen. So tourte er beispielsweise drei Mal mit dem Cirque du Soleil, spielt aber auch mit etlichen sehr renommierten US-amerikanischen Jazzern und ist in der brasilianischen Tradition zuhause.

Eingerahmt wird er von vier hochkarätigen Musikern und gestandenen Jazz-Persönlichkeiten, so auch dem Pianisten William Evans, der mit seinem tragenden, melodiös-akzentuierten und feinfühligen Spiel Glanzpunkte setzt. Mit Brio und Sensibilität liefern sie in Kompositionen von Paul Hanson und Aliéksey Vianna sowie ausgewählten Jazz- und brasilianischen Stücken den passenden Rahmen und grossartige individuelle Beiträge. Diese spontane Formation verdankt ihr Zustandekommen den Umständen, dass Aliéksey Vianna eine Weile in San Francisco lebte und dort Paul Hanson kennenlernte, und später trafen er und Stephan Kurmann ihn auf einem Festival in Brasilien. Dabei kam der Wunsch auf, miteinander zu spielen. Dies ist nun möglich geworden, weil Paul Hanson aktuell mit der Billy Cobham Band in Europa tourt. Ein wahrer Glücksfall!