Event Title

Freitag, 27. Mai 2022, 16.00 Uhr

 

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Afrikastudien

Linda Sikhakhane’s Isambulo

 

Anna Widauer: vocals

Linda Sikhakhane: alto sax

Lucca Fries: piano

Fabien Iannone: bass

Jonas Ruther: drums

 

Linda Sikhakhane präsentiert im Quintett die spannenden Tunes seiner jüngst eingespielten neuen CD.

Isambulo bedeutet Offenbarung in IsiZulu. Der herausragende südafrikanische Komponist und Saxophonist, der sein drittes Album Ende letzten Jahres in Basel aufgenommen hat, versteht seine Musik als Landkarte zu unbekannten Zielen, inspiriert von der Erinnerung, auf der Suche nach Zeit und in der Hoffnung auf Offenbarung. Im Zusammenspiel mit ihrer exzellent agierenden Schweizer Rhythmusgruppe können er und die junge österreichische Sängerin Anna Widauer in gekonnten Dialogen und starken gemeinsamen Aussagen ihre tiefe musikalische Verbindung auf ideale Weise zur Geltung bringen. Linda Sikhakhane wurde 1992 in der Township Umlazi nahe Durban geboren und entdeckte in ganz jungen Jahren seine Begeisterung und sein Talent für Musik und speziell den Jazz. Ab zehn erhielt er Unterricht; 2012 schloss er sein Jazz-Studium an der Universität von Kwa-Zulu Natal ab. Nach zahlreichen Auftritten mit südafrikanischen Jazzgrössen übersiedelte er 2017 nach New York, um sein Studium fortzusetzen. Sein warmes, melodiöses Spiel verleiht seinen facetten- und stimmungsreichen, dichten Kompositionen bestechende Lebendigkeit und Kraft, reflektiert von der ausdrucksmächtigen, klaren Stimme Anna Widauers und getragen von einer inspirierten, starken Rhythmusgruppe, die eigene Höhepunkte zu setzen weiss.