Event Title

Gary Smulyan – Ralph Moore «New Encounter» 

 

Freitag, 27. September 2019

16.00 Uhr - 18.00 Uhr - Jazz im Museum Tinguely

 

Gary Smulyan: baritone sax   

Ralph Moore: tenor sax

Olivier Hutman: piano

Stephan Kurmann: bass

Bernd Reiter: drums

Mit diesen zwei renommierten Weltklasse-Saxophonisten aus den USA steht ein gemischtes Bariton-Tenor-Battle der Sonderklasse ins Haus.


Beide haben sie lange Jahre mit dem Who is Who des internationalen Jazz gearbeitet und ihr überragendes Können sowohl als Sidemen wie als Bandleader mehr als bewiesen. Der in New York lebende Gary Smulyan wird nicht nur von seinen Fans, sondern auch von den Kritikern als einer der, wenn nicht der stärkste Baritonsaxophonist des aktuellen Jazz betrachtet und liegt seit Jahren regelmässig an der Spitze der «Downbeat Reader and Critic Polls», einem wichtigen Jazzpreis. Er bezeichnet Pepper Adams als seinen grössten Einfluss. Dessen klassische Aufnahme «Encounters» bildet denn auch die Basis dieses Zusammentreffens zwischen ihm und dem aus London stammenden, seit 1981 aber auch in New York beheimateten Ralph Moore, der über einen nicht minder grossen Namen verfügt. In atemberaubenden Dialogen inspirieren sie sich gegenseitig zu immer neuen Höhepunkten und holen aus ihren Instrumenten alles heraus, was denk- und machbar ist.

Ihre drei aus Frankreich, der Schweiz und Österreich stammenden, erfahrenen und in jeder Hinsicht glänzend agierenden Mitmusiker wissen dabei ihre eigenen, nicht minder brillanten Beiträge an den energiegeladenen, kraftvollen und ausdruckstarken Sound beizusteuern, der alle Merkmale einer Jazz Sternstunde aufzuweisen hat.